Loading...
Oberpfälzer Schützenjugend
Oberpfälzer Schützenjugend
facebookyoutube
TelefonE-MailTermine

H&N Förderpreis 2020 geht nach Gleißenberg

Jugendabteilung des Schützenverein 1911 Gleißenberg, Gau Furth im Wald, erhält eine Auszeichnung beim H&N Förderpreis 2020

Seit Jahren fördert die Firma Haendler und Natermann mit dem H&N Förderpreis die Jugendarbeit der Deutschen Schützenjugend. In diesem Jahr darf sich die Jugendabteilung vom Gleißenberger Schützenverein zumindest über einen Anerkennungspreis freuen. Leider reichte es nicht ganz, um einen der ersten drei Preise zu erringen. Doch auch über den Anerkennungspreis und den damit verbundenen 250,- Euro als Geldpreis für die Jugendabteilung freuen sich die Verantwortlichen der 1911´er. Neben dem Geldpreis ist es natürlich eine hohe Auszeichnung für die seit Jahren intensive Jugendarbeit.

2015 bewarb sich der Verein zum ersten Mal und konnte sich über den zweiten Platz beim H&N Förderpreis freuen. Als einer der ersten drei Preisträger durfte man sich erst wieder im fünften Jahr bewerben. Dieses Jahr war eine Bewerbung wieder möglich und dann auch erfolgreich.

Die Bewerbungsrichtlinien wurden gesichtet und im Anschluß eine anscheinend ansprechende Bewerbung zusammengestellt.  Obwohl der Verein lediglich 95 Mitgliedern mit einem aktuellen Jugendanteil von 12 Jungschützen bis 18 Jahren hat (davon 6 aktiv) zeigt der Anerkennungspreis, daß auch kleine Jugendabteilungen erfolgreich arbeiten können.

Bewertet wurden beim Förderpreis u.a. die sportlichen Erfolge, außersportliche Aktivitäten, qualifizierte Trainer/Jugendleiter, Mitgliederwerbung und besonders erwähnenswerte Aktionen. Mit zahlreichen Titeln und Teilnahmen an Gau-, Landes- und Deutschen Meisterschaften in den letzten drei Jahren, Teilnahmen beim Shooty-Cup, drei Trainern mit entsprechenden Qualifikationen, Einsatz von Lichttechnik bei der Nachwuchsgewinnung, intensivem Training und Freizeitaktivitäten konnte man punkten. Der Anerkennungspreis wird als Ansporn dienen, um für die Bewerbung im nächsten Jahr noch etwas zulegen zu können. Vielleicht könnte der Sprung unter die ersten drei im nächsten Jahr wieder gelingen.

Von Seiten des Schützenvereins 1911 Gleißenberg wird bereits seit Jahren ein sehr großer Wert auf eine fundierte Ausbildung gelegt. Ebenso ist man darauf bedacht den gesellschaftlichen Aspekt zu fördern bzw. zu pflegen. Mit dieser in der Regel ausgewogenen Mischung fuhr man bisher ganz gut. Langfristig wäre von Seiten der Verantwortlichen der Fokus noch darauf ausgerichtet den sportlichen Faktor weiter zu fördern, um mit den engagierten Nachwuchsschützen auch bei den Deutschen Meisterschaften die Erfolge weiter steigern zu können. Dieses Vorhaben wird derzeit noch durch die beengten finanziellen Mittel gebremst. In diesem Fall kommt der Geldpreis als Grundstock gerade recht, um eine Sportpistole erwerben zu können. So wurden in den letzten Jahren ca. 10.000,- Euro in die Erneuerung/Erweiterung der sportlichen Ausrüstung gesteckt, was für die Gleißenberger Schützen eine immense Kraftanstrengung bedeutete.

Im Normalfall wäre die Preisübergabe bei den Deutschen Meisterschaften in München gewesen und man hätte mit den Nachwuchsschützen wieder einen kleinen Ausflug machen können. Dieses Flair sollten die Jungschützen einfach schon ganz früh erleben, um diese beeindruckende sportliche Großveranstaltung aufzusaugen. In diesem Jahr war Corona bedingt leider diese Möglichkeit verwehrt. Ein Besuch der Deutschen Meisterschaften wäre jeder Jugendabteilung allerdings dringend zu empfehlen und sowohl für aktive Jungschützen, Jugendleiter, Eltern wie auch interessierten Mitgliedern eine Erfahrung wert. Besonders empfehlenswert wäre dabei der Shooty-Cup mit richtigem Bundesligaflair.

Kurzfassung sportl. Erfolge 2017-2019:

28x Gaumeister, 8x Vizegaumeister, 13x 3.Platz Gaumeisterschaft, 5x Landesmeister, 6x Vizelandesmeister, 3x 3.Platz Landesmeisterschaften, 3 Teilnahmen an Deutschen Meisterschaften (12. Platz, 13. Platz, 51. Platz), 2016-2018 LP Mannschaft beim Shooty-Cup, Jungschützen der 1911´er im Landeskader (Pistole)

Qualifikationen:

2x B-Trainer, 1x C-Trainer, 2x Mentaltrainer, 3x Nationaler Kampfrichter, 6x JuBaLi

 

Bilder

Mannschaft Junioren 2018 - 2- Platz LM

Verena Eckhardt bei der LM 2018

Mannschaft Schüler 2018 bei der LM

Lukas Wittmann und Julian Reitmeier beim Shooty Cup 2018 in München

Michael Rösch bei der LM 2019

Trainer Günther Heitzer mit den Junioren Lukas Gruber und Andreas Mayer bei der LM 2019

 

Text+Bilder: Heitzer Günter